Umbau des Klinikambulatoriums

Schon seit län­ge­rer Zeit wur­de deut­lich: Die Arzt­pra­xen und die öffent­li­che Apo­the­ke der Kli­nik haben mit der jet­zi­gen Gestal­tung nicht genug Raum. Immer wie­der wur­de ver­sucht, durch ver­schie­de­ne Rocha­den Eng­päs­se auf­zu­fan­gen. Da aber immer mehr Pati­en­ten im ambu­lan­ten Bereich betreut wer­den, kann mit den bis­he­ri­gen Mass­nah­men das Platz­pro­blem nicht mehr gelöst wer­den.

Des­halb wur­de im Rah­men der Stra­te­gie­aus­rich­tung der Kli­nik ein Pro­jekt zur Ver­bes­se­rung der Räum­lich­kei­ten der Ambu­lanz und der öffent­li­chen Apo­the­ke in Auf­trag gege­ben. Ziel des Umbaus ist es, sowohl den Pati­en­ten als auch den Mit­ar­bei­ten­den mehr Raum zu geben. Im Ver­lau­fe der nächs­ten Mona­te wer­den der Ein­gang zur Ambu­lanz moder­ni­siert, die Apo­the­ke umge­baut und ein zen­tra­les Arzt­se­kre­ta­ri­at geschaf­fen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.