Quinte Aktuell im Überblick

Es geht auch anders

Liebe Leserin, lieber Leser Um die Zeit bis zu meinem Studium zu überbrücken, habe ich einige Monate in einem Altersheim gearbeitet. Einige Male kam ich zu meiner Schicht und erfuhr, dass einer der Bewohner verstorben ist. Es war ein merkwürdiges Gefühl, hatte ich ihn doch am Vortag gerade noch versorgt, mit ihm gesprochen. Und plötzlich war er weg. Ohne Abschied. … weiter lesen

„Ist nicht die ganze Ewigkeit mein?“ Das Leben oder die Kunst des Abschiednehmens

Wie oft müssen wir Menschen Abschied nehmen – und wie sehr trachten wir alle danach, dass doch bleiben möge, was uns lieb geworden, was wir manchmal leichter, manchmal mühevoll schon erreicht und erarbeitet haben. Erst recht gilt dies für den letzten Abschied von dieser Welt, der aber wohl leichter fällt, wenn wir auch hier loslassen und darauf vertrauen können, dass … weiter lesen

Der Mensch – ein göttliches Wesen

Die Begleitung eines Sterbenden ist sehr abhängig von seinen religiösen und philosophischen Einsichten sowie seinen Lebenseinstellungen. Sie ist aber auch abhängig von der Kultur des Spitals, in dem ein Mensch verstirbt, sowie von der Einstellung der ihn betreuenden Menschen. „Quinte“-Redakteurin Verena Jäschke hat den Leitenden Arzt der Inneren Medizin, Pieter Wildervanck, gefragt, wie Sterbende in der Klinik Arlesheim begleitet werden. … weiter lesen

Wenn das Leben zu Ende geht

Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt begleiten zu dürfen, ist eine anspruchsvolle und bereichernde Aufgabe, auch aus Sicht der Pflege. Nina Frey, Pflegefachfrau an der Klinik Arlesheim, berichtet dazu aus ihren Erfahrungen. Die Worte „Tod“ und „Sterben“ sind in unserer heutigen, aufgeklärten Zeit immer noch ein Tabu. Auch „Krebs“ gehört für viele in diese Kategorie. Dank der weltweit geltenden Richtlinien der … weiter lesen

Was ist Palliation?

In der onkologischen Tagesklinik der Klinik Arlesheim haben Menschen mit einer Krebserkrankung die Möglichkeit, sich ein Stück auf ihrem Lebensweg von uns und unseren vielfältigen Angeboten begleiten zu lassen. Viele unserer Patienten haben eine unheilbare, zum Tode führende Krankheit, befinden sich also in einer palliativen Situation. „Palliativ“ bedeutet, dass die Krankheit bereits fortgeschritten ist und nicht mehr geheilt werden kann. … weiter lesen