Gesundheit

Die Mitte beleben: Drei Heilpflanzen bei Herzklappenerkrankungen

Im Herz greifen fortwährend gestaltete Bewegung und bewegte Gestalt im rhythmischen Wechsel ineinander. Bei Herzklappenerkrankungen findet eine Störung der gestaltenden Formkräfte statt. Zur begleitenden Behandlung werden in der Anthroposophischen Medizin unter anderem pflanzliche Heilmittel eingesetzt. Zur ergänzenden Therapie von Herzklappenerkrankungen werden vor allem verwendet der Weissdorn (Crataegus), der Berglorbeer (Kalmia latifolia) und die Frühlingsschlüsselblume – hier insbesondere in Verbindung mit … weiter lesen

Raum schaffen

Liebe Leserin, lieber Leser Der Anfang eines Jahres ist für viele nicht nur die Zeit guter Vorsätze, sondern auch die Chance, etwas Neues zu beginnen, Dinge anders anzupacken, Bisheriges zu hinterfragen. Es ist auch eine Zeit, bestimmte Sachen neu zu ordnen, aufzuräumen, sich von alten Dingen zu trennen und so Raum für Neues zu schaffen – nicht nur physisch, sondern … weiter lesen

Gewissheit bekommen

Gewissheit bekommen

Die Diagnose Epilepsie ist nicht immer einfach und klar zu treffen. Sehr hilfreich kann es sein, den Patien-ten über einen längeren Zeitraum zu beobachten, als dies bei einer normalen Elektroenzephalografie (EEG/Hirnstromkurve) möglich ist. Der Neurologe Dr. med. Siegward Elsas berichtet über die Möglichkeiten des Epilepsiemonitorings an der Klinik Arlesheim. Das zentrale Ziel eines Epilepsiemonitorings ist die Diagnose, ob der Patient … weiter lesen

Aktiv werden und wieder zu sich selbst finden

An der Klinik Arlesheim werden sowohl stationär als auch ambulant sechs verschiedene begleitende Therapien angeboten. Sie werden ärztlich verordnet und sowohl zur Behandlung verschiedenster akuter Erkrankungen als auch zur Krankheitsprophylaxe angewendet. Der Heileurythmist Norman Kingeter, der Sprachtherapeut Alexander Faldey und der Maltherapeut Georg Hegglin zeigen exemplarisch, wie die drei Therapien auch Patientinnen und Patienten während ihres Burnouts unterstützen und begleiten … weiter lesen

Sprachtherapie

Über die Sprache einen heilenden Zugang zu den eigenen Kräften und Gefühlen finden Am Anfang der therapeutischen Sprachgestaltung als Therapie ist es gerade bei Burnout-Patienten sinnvoll, zu klären, ob und weshalb typische Arten von Erschöpfung vorliegen. Überwiegen im Organismus die Kräfte des Stoffwechsels gegenüber jenen des Nerven-Sinnes-Systems, dann ist die Gefahr vorhanden, dass ein Mensch sich kontinuierlich bis an seine … weiter lesen

Wieder Licht sehen

Ich bin Lehrer, und ich bin leidenschaftlich gern Lehrer. Ich mag meine Schüler und bin gerne für sie da. Dennoch kam ich nach Jahren intensiver Arbeit an einen Punkt, an dem ich keine Kraft mehr zum Unterrichten hatte. Verschiedene Themen kamen zusammen: Ich hatte Schlafstörungen, Ängste, Panikattacken, die sich immer mehr gesteigert haben. Ich war völlig angespannt, konnte meine Nackenpartie … weiter lesen

Sich selbst zuhören

In den letzten Jahren erkranken immer mehr Menschen am sogenannten Burnout. Was ist das eigentlich? Frau Dr. med. Martina Haeck, Fachärztin für Psychiatrie an der Klinik Arlesheim, beschreibt den Prozess, wie sich jemand nach und nach in ein Burnout hineinmanövriert. Sie macht auf kritische Signale aufmerksam und zeigt Möglichkeiten, wie sich jeder Einzelne vor Burnout schützen kann. In einem Burnout … weiter lesen

Mit den Kräften am Ende

Liebe Leserin, lieber Leser „Bin ich geschafft!“ oder: „Ich kann nicht mehr!“ – Diese Worte hat sicher jeder von Ihnen schon einmal gesagt, sei es nach einem anstrengenden Arbeitstag, nach einem gründlichen Hausputz oder auch nach einer sportlichen Aktivität. An seine Grenzen zu kommen, zu spüren, dass man sich genug Anstrengungen zugemutet hat, gehört sicher zu unserem Alltag. So sind … weiter lesen

Positive Momente stärken

Die Klinik Arlesheim hat mit ihren 15 Betten schweizweit das einzige Angebot einer stationären anthroposophisch erweiterten Psychiatrie. Wie sich der Alltag auf der Station gestaltet und welche Rolle den Pflegenden in der Patientenbetreuung zukommt, hat Verena Jäschke bei der Stationsleiterin, Daniela Bertschy, erfragt. Mit welchen Diagnosen kommen die Patientinnen und Patienten zu Ihnen auf die Station? Bei uns werden Patienten … weiter lesen

Onkologie aus dem Ita Wegman Ambulatorium zieht nach Arlesheim

Seit mehr als drei Jahren besteht das Ita Wegman Ambulatorium Basel mit den Schwerpunkten Onkologie und Hausarztmedizin. Dank dem engagierten Einsatz von Dr. med. Clifford Kunz, Dr. med. Tilly Nothhelfer und dem onkologischen Pflegeteam hat sich die Onkologie in Basel sehr gut entwickelt. Im April 2014 haben sich die Ita Wegman Klinik und die Lukas Klinik zur Klinik Arlesheim AG … weiter lesen