Gerstengratin mit Brokkoli

All­er­gi­en tre­ten häu­fi­ger auch gegen Lebens­mit­tel auf. Wäh­rend Kin­der eher auf tie­ri­sche Lebens­mit­tel wie Milch oder Eier unver­träg­lich reagie­ren, sind es bei Erwach­se­nen mehr pflanz­li­che wie Kräu­ter, Nüs­se oder Obstar­ten. Bei Betrof­fen­heit hilft nur ein Weg­las­sen. Jedoch kann man durch Ernäh­rungs­wahl sei­ne Belas­tung ver­min­dern: Bevor­zu­gung von Lebens­mit­teln aus bio­lo­gisch-dyna­mi­schem Land­bau und das Mei­den von Zusatz­stof­fen und zu viel Roh­kost (z. B. rohes Getrei­de). Ein täg­li­cher Salat oder rohes Gemü­se ist jedoch vor­teil­haft. Güns­ti­ge Wir­kun­gen bei Haut­pro­ble­men hat die Kie­sel­säu­re, die vor allem in Hafer und Gers­te zu fin­den ist. Auch milchs­au­re Nah­rung wie Sauer­kraut, milchs­au­re Gemü­se­säf­te und Brot­trunk gel­ten als stär­ken­de Lebens­mit­tel.

120 g Gers­te,
grob geschro­tet 1 Std. ein­wei­chen

in 250 ml Was­ser auf­ko­chen,
15 Min. köcheln,
30 Min. nach­quel­len

mit 1 TL Salz,
Thy­mi­an, Majo­ran
und Cur­ry wür­zen

1 Zwie­bel in fei­ne Rin­ge schnei­den
4 EL Öl-Was­ser-Mischung 1:1
dar­in gla­sig düns­ten

400 g Brok­ko­li in klei­nen Rös­chen
auf Zwie­bel geben,
halb­gar düns­ten
mit Mus­kat­nuss
und Kräu­ter­salz abschme­cken

50 g Käse, gerie­ben zum Auf­streu­en

Gers­ten­grüt­ze und Gemü­se in eine gefet­te­te fla­che Auf­lauf­form ein­schich­ten, mit Gers­ten­grüt­ze abschlies­sen.
Backen: Ober- und Unter­hit­ze 180˚C für 30–40 Min.
10 Min. vor Ende der Back­zeit mit gerie­be­nem Käse bestreu­en.

Lite­ra­tur:
Udo Ren­zen­brink: Diät bei All­er­gie.
Hrsg. Arbeits­kreis für Ernäh­rungs­for­schung.
Bad Lie­ben­zell 1987

Autoren118Dr. sc. agr. Petra Küh­ne,
Ernäh­rungs­wis­sen­schaft­le­rin, Lei­te­rin des Arbeits­krei­ses für Er­nährungsforschung e. V., Vor­trags- und Kurs­tä­tigkeit, zahl­rei­che Buch­veröffentlichungen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.