Dr. med. Stephanie Gruson — Neue Kinderärztin an der Ita Wegman Klinik

Ich wur­de in Stutt­gart gebo­ren und habe dort den Wal­dorf­kin­der­gar­ten und die Wal­dorf­schu­le Uhlands­hö­he besucht. Bereits wäh­rend unse­rer Kind­heit erleb­ten mei­ne Schwes­ter und ich die Anthro­po­so­phi­sche Medi­zin durch unse­ren Gross­va­ter, der als anthro­po­so­phi­scher All­ge­mein­arzt in Wup­per­tal prak­ti­zier­te.

Mein Medi­zin­stu­di­um habe ich in Ulm absol­viert. Anschlies­send leb­te ich 10 Jah­re in Hei­den­heim, wo ich in der Kin­der­ab­tei­lung des dor­ti­gen Kreis­kran­ken­hau­ses zur Fach­ärz­tin für Kin­der­heil­kun­de und Jugend­me­di­zin aus­ge­bil­det wur­de. Nach mei­ner Fach­arzt­prü­fung habe ich zwi­schen 2001 und 2006 in ver­schie­de­nen Kinder­arztpraxen gear­bei­tet. Wäh­rend die­ser Zeit bil­de­te ich mich in der Homöo­pa­thie wei­ter. Von Novem­ber 2006 bis Juni 2009 war ich in einer Kin­der­arzt­pra­xis in Ulm tätig. Seit dem 1. Sep­tem­ber arbei­te ich zu 50 % als Kin­der­ärz­tin in den wun­der­schö­nen Räum­lich­kei­ten des Pfef­fin­ger­ho­fes. Im Febru­ar nächs­ten Jah­res wer­de ich das drei­jäh­ri­ge berufs­be­glei­ten­de Ärz­te­se­mi­nar zur Wei­ter­bil­dung in der Anthro­po­so­phi­schen Medi­zin hier in Arle­sheim begin­nen.

Mei­ne Arbeit in der Ita Weg­man Kli­nik berei­tet mir ­gros­se Freu­de. Mei­ne Töch­ter und ich wur­den über­all herz­lich emp­fan­gen und auf­ge­nom­men. Wir füh­len uns hier bereits nach weni­gen Mona­ten zuhau­se und freu­en uns auf unse­re wei­te­re Zukunft in der Schweiz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.