Die Umwelt kindgerecht gestalten

In der Allergieforschung sind die Studien bisher auf das Milieu und die Lebensstile fokussiert. Trotz einer Fülle von Untersuchungen hat man die eigentliche Ursache der Allergien noch nicht verstanden. Was bisher fehlt und noch studiert werden muss: Wie wirkt ein Mensch auf den anderen ein? Wie wird das Kind von den Eltern beeinflusst?

„Eigentlich können wir nicht wissen, wie das Kind seine Welt erlebt. Aber das, was wir zu wissen glauben, gestaltet unsere Vorstellungen von dem, was ein Kind ist. Dieser Glaube bestimmt auch, wie wir dem Kind begegnen und es pflegen.“
Daniel Stern, Kinderpsychiater

Die Säuglingsforschung zeigt, dass der Fötus schon während der Schwangerschaft verschiedene Eindrücke
erhält. Durch sein Selbst gehört das Kind einer geisti­gen Welt an. Mit dieser bleibt es sein ganzes Leben hindurch in Verbindung. Das Selbst hat die Aufgabe, den Körper bis in jede Zelle zu durchdringen und dann durch die Sinnesorgane mit der irdischen Welt in Verbindung zu kommen. Es ist also eine Voraussetzung, um die Welt kennenzulernen und die Substanzen in richtiger Weise in eigene zu verwandeln.
Menschwerden heisst zuerst, eine richtige Verbindung mit dem Körper und seinen physiologischen Prozessen zu finden.
Ziel der Allergieforschung ist es, im Lebensstil oder in der Umwelt etwas zu finden, was gegen Allergien schützt bzw. ihnen vorbeugt. Die erste Massnahme,
Allergien zu verhindern, liegt in der richtigen Führung des Selbst des Kindes. Das beginnt bereits in der Schwangerschaft. Die Kenntnis vom Selbst hilft den Eltern, die erste Anknüpfung an das Kind zu finden, was die weitere Entwicklung des Kindes nach der Geburt positiv beeinflusst.
Eine zweite Allergien vorbeugende Massnahme ist eine kindgerechte Gestaltung der Umwelt.

Viele Fragen sind noch zu beantworten, bevor die Ursachen der Allergien völlig verstanden sind. Doch ohne den ganzen Menschen zu verstehen, ohne die wahre Natur des Kindes zu kennen, werden wir mit Sicherheit nie eine entscheidende Lösung finden.

Jackie Swartz
Kinderpsychiater
Vidarkliniken/Mikaelgården, Järna / Schweden

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.